Psychische  Belastungserkrankungen haben in den letzten Jahren signifikant zugenommen. Betroffene fallen nicht nur wesentlich länger als bei vergleichbaren Erkrankungen aus - die Wiedereingliederung beispielsweise an Burnout Erkrankter stellt Träger und Einrichtungen vor ganz neue Herausforderungen.
Institutionell ist die Prophylaxe für arbeitsbedingte, psychische Erkrankungen dagegen bei weitem noch nicht im Bewusstsein der Leitungsverantwortlichen.

Das Seminar soll u.a. den Entstehungsprozess seelischer und psychischer Belastungen durch unterschiedlichste Stressoren nachgehen und Möglichkeiten der Intervention auf persönlicher und institutioneller Ebene durch geeigneten Methoden und Strategien aufzeigen.

Schwerpunkte:

  • Grundlagen Krankheitsbild Depression unter besonderem Fokus des Burnout-Syndroms
  • Burnout als moderne Volkskrankheit? Eine Entwicklungsgeschichte.
  • Stufenmodell der Entstehung von Burnout
  • Stressfaktoren im Erziehungskontext
  • Schutzfaktoren für psychische Gesundheit im Erziehungsalltag
  • Burnout-Selbsttest
  • Praxsreflektion