Die Rolle als StellvertreterIn in einer Kindertagesstätte birgt einen schwierigen Spagat in sich: Einerseits müssen Stellvertretungen bei Abwesenheit der Leitung deren Aufgaben und Entscheidungsverantwortungen übernehmen, andererseits sind sie im Alltag oft in den Gruppendienst eingebunden und haben daher wenig Möglichkeiten, sich die erforderlichen Informationen für ihre verantwortungsvolle Aufgabe anzueignen.
Im Seminar sollen verschiedene Konflikte in der Rolle des Stellvertreters erarbeitet und Lösungsansätze aufgezeigt werden. Als Handwerkszeug für die tägliche Arbeit soll Wissenswertes über Rahmenbedingungen in der Kita aus den Bereichen Finanzierung, Personalplanung, Recht und Konfliktmanagement vermittelt werden.
Einen wesentlichen methodischen Schwerpunkt bildet dabei der Austausch von Praxiserfahrungen.

 

Schwerpunkte

  • Aufgaben, Rechte und Pflichten als Stellvertretung in einer Kita,
  • Wissenswertes für Stellvertretende zur Finanzierung einer Kindertagesstätte, rechtlichen Grundlagen (KJHG, SächsKitaG, Integrations-VO, Finanzbuchhaltung, Tarifrecht etc.) sowie der Personalberechnung, Dienst- und Urlaubsplangestaltung,
  • Handlungsmöglichkeiten in schwierigen Gesprächssituationen sowie
  • Möglichkeiten der Mitarbeiterentwicklung und Grundlegendes rund um die Themen Abmahnung, Kündigung und Wiedereingliederung.

 

Sie haben Interesse an diesem Seminar? Dann kontaktieren Sie mich bitte hier.